Sandra's Anleitungen für die Heiraten in Dänemark für Ausländer

Hochzeiten in Dänemark erfreuen sich heutzutage enormer Beliebtheit. Kein Wunder: Denn Dänemark verfügt über sehr liberale Gesetze, ist ein wunderschönes und vielseitiges Land und befindet sich noch dazu direkt neben Deutschland, weswegen insbesondere Deutsche gerne mit Ausländern in Dänemark heiraten.

Fürs Heiraten in Dänemark sind generell sehr wenige Dokumente notwendig, Hochzeiten können innerhalb kürzester Zeit durchgeführt werden und auch gleichgeschlechtliche Paare haben die Möglichkeit, unter vollkommen gleichen Bedingungen wie heterosexuelle Paare in Dänemark zu heiraten.

Da immer mehr Leute in Dänemark heiraten wollen, gibt es mittlerweile natürlich auch mehr Informationsbedarf für heiratswillige Paare aus Deutschland und anderen Ländern. Wenn auch Sie dazugehören und in Zukunft in Dänemark getraut werden wollen, dann finden Sie hier bei uns in weiterer Folge einige wichtige Informationen, die ihnen einen tollen Mehrwert für Ihre Hochzeit in Dänemark bieten werden.

Welche unterschiedlichen Möglichkeiten hat man für das Heiraten in Dänemark?

Eine Hochzeit in Dänemark können Sie über eine Agentur oder auch selbstständig organisieren und durchführen. Agenturen kosten natürlich Geld, bieten aber dafür auch einiges an Komfort an, indem sie den gesamten Prozess erleichtern und Ihnen einiges an Aufwand abnehmen.

Da Heiraten in Dänemark aber überhaupt nicht schwierig ist, können Sie das Ganze natürlich auch einfach selbst machen. Das erfordert zwar etwas mehr Zeit und Einsatz, ist aber für jeden absolut machbar.

Im Endeffekt müssen Sie natürlich selbst entscheiden, welchen dieser Wege Sie gehen wollen. Wie bei vielen Dingen im Leben ist es in erster Linie eine Entscheidung zwischen den Ressourcen Geld und Zeit: Je nachdem, welche Ihnen davon wichtiger ist, sollten Sie auch die von Ihnen bevorzugte Möglichkeit wählen.

Diese Dokumente brauchen Sie für Ihre Hochzeit in Dänemark

Für das Heiraten in Dänemark sind zwar weniger Dokumente als in Deutschland erforderlich, aber einige davon brauchen Sie natürlich dennoch. Diese werden entweder von Ihrer Agentur oder direkt vom Standesamt oder der Kirche angefordert, in der Sie heiraten.

Folgende Dokumente beider zukünftiger Ehepartner werden unbedingt gebraucht:

  • Reisepass bzw. Personalausweis

  • Geburtsurkunde

  • Meldebescheinigung bzw. gültige Aufenthaltsberechtigung

  • Familienstandbescheinigung

Sollten Sie oder Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin geschieden sein, kann zudem auch noch eine Scheidungsurkunde oder eine Sterbeurkunde bei verwitweten Menschen verlangt werden. Alle Dokumente können normalerweise in Deutsch eingereicht werden. Manche Standesämter und Kirchen fordern aber eventuell auch eine notariell beglaubigte dänische Übersetzung an. Das sollten Sie am besten bei Ihrer Agentur oder den Behörden Ihres Heiratsortes in Erfahrung bringen.

Gleichgeschlechtlichen Paaren

Darum ist Heiraten in Dänemark auch bei gleichgeschlechtlichen Paaren sehr beliebt

Seit 1989 sind eingetragene gleichgeschlechtliche Partnerschaften in Dänemark legal und seit 2012 können homosexuelle Paare in Dänemark offiziell heiraten. Von diesem Recht können Dänen und auch Menschen aus anderen Ländern der Welt Gebrauch machen. Genau das tun auch viele und Heiratstourismus ist daher in Dänemark heutzutage sehr weit verbreitet – insbesondere auch bei gleichgeschlechtlichen Partnern.

Für homosexuelle Hochzeiten gelten in Dänemark dieselben Regeln und Gesetze wie bei heterosexuellen Hochzeiten. Insbesondere die Pride Week in Kopenhagen im August stellt einen sehr beliebten Zeitraum für gleichgeschlechtliche Hochzeiten in Dänemark dar. Denn zu dieser Zeit finden zahlreiche interessante Events für homosexuelle Menschen statt, welche sich bei diesen enormer Beliebtheit erfreuen.

So können Sie in Dänemark am schnellsten heiraten

Heiraten in diesem wunderschönen skandinavischen Land ist unter anderem auch deshalb so beliebt, weil sogenannte Blitzhochzeiten in Dänemark möglich sind. Diese können schnell, unkompliziert und relativ zeitnah veranstaltet werden.

Sobald alle Dokumente von den zuständigen Behörden in Dänemark bestätigt worden sind, müssen Paare lediglich eine Nacht in Dänemark verbringen. Am nächsten Tag kann die Hochzeit dann bereits stattfinden. Das Heiraten an sich dauert daher nicht lange.

Etwas länger kann der gesamte Prozess der Einreichung und Begutachtung der Dokumente dauern. Wer möglichst schnell in Dänemark heiraten will, sollte daher ein Standesamt oder eine Kirche mit schnellen Prozessen bei der Kontrolle der Dokumente sowie freien Terminen in naher Zukunft wählen. Diesbezüglich kann man sich einfach bei unterschiedlichen Standesämtern und Kirchen in Dänemark informieren.

Mit etwas Glück ist das Heiraten in Dänemark auf diese Art und Weise bei manchen Standesämtern und Kirchen innerhalb einer Woche möglich. Eine Blitzheirat in Dänemark stellt für viele Paare aus Deutschland und anderen Ländern daher eine hervorragende Möglichkeit dar, möglichst schnell zu einem offiziellen Ehepaar zu werden.

Hochzeit in Dänemark: Unser Fazit

Wer in Dänemark heiratet, kann das ohne viel Aufwand, Bürokratie und hohe Kosten machen. Immer mehr Paare entscheiden sich daher mittlerweile für diese Möglichkeit. So etwa auch viele deutsche Staatsbürger, die mit EU-Ausländern schnell, unkompliziert und gesetzlich einwandfrei heiraten wollen. In weiterer Folge sind Hochzeiten in Dänemark auch bei gleichgeschlechtlichen Paaren enorm beliebt.

Wollen auch Sie in Dänemark heiraten? Dann machen Sie es einfach! Denn Heiraten in Dänemark ist heutzutage außerordentlich unkompliziert und enorm empfehlenswert. Es ist daher äußerst wahrscheinlich, dass auch Sie mit Ihrer wunderschönen Hochzeit in Dänemark sehr zufrieden sein werden.

Schnell und günstig heiraten heiraten in Dänemark: Häufig gestellte Fragen

Ja, das ist einwandfrei und ohne jegliche Probleme möglich. Gerade deutsche Staatsbürger heiraten oftmals mit EU-Ausländern in Dänemark.

Der Prozess unterscheidet sich je nachdem, ob man eine Agentur engagiert oder alles selbst macht. Wenn man es selbst machen will, dann kontaktiert man das gewünschte Standesamt bzw. die jeweilige Kirche und muss anschließend einige Dokumente zur Verfügung stellen. Wenn alles in Ordnung ist, kann man direkt einen Termin vereinbaren. Anschließend findet die Trauungszeremonie dann zum gewählten Termin statt. Danach ist die Heirat in Dänemark auch bereits erfolgreich abgeschlossen.

Für das Heiraten in Dänemark braucht man zumindest Reisepass oder Personalausweis, Geburtsurkunde, gültige Aufenthaltsberechtigung und Familienstandbescheinigung. Diese Dokumente müssen beide zukünftigen Ehepartner bereitstellen. Bei vorangegangenen Ehen können auch eine Scheidungsurkunde oder Sterbeurkunde verlangt werden. Normalerweise können alle Dokumente in Deutsch eingereicht werden. Bei manchen Standesämtern und Kirchen sind aber auch notariell beglaubigte Übersetzungen in Dänisch erforderlich.

Ja, aufgrund des 1936 bilateralen Abkommens zwischen Deutschland und Dänemark werden unter anderem auch Heiratsurkunden ohne zusätzliche Legalisierung wechselseitig anerkannt. Lediglich bei einer gewünschten Namensänderung, einem Familienbuch und dann, wenn die Urkunde in einem anderen Land außer Deutschland vorgelegt werden sollte, muss sie von einem Notar apostilliert werden. Abgesehen davon ist die Hochzeitsurkunde nach Ihrer Heirat in Dänemark aber auch in Deutschland zu 100% gültig.

Der gesamte Prozess dauert meistens mindestens 2 Wochen und die Heirat selbst kann in etwa 15 Minuten erledigt werden. Die genaue Zeit ist aber auch davon abhängig, wie ausgelastet die dänischen Behörden aktuell sind. Wer eine Blitzheirat in Dänemark machen will, sollte sich ein Standesamt oder eine Kirche suchen, wo nicht viele andere Menschen heiraten. So bekommt man am schnellsten einen Termin und kann somit auch schneller in Dänemark heiraten.

Ja, Heiraten in Dänemark ist überall und auch sehr individuell möglich. Ob am Strand, in einer Kirche oder auch inmitten der wunderschönen Natur Dänemarks auf einer faszinierenden Weide – die Möglichkeiten sind vielseitig.

Ja, in Dänemark können auch homosexuelle Paare vollkommen legal und absolut gleichberechtigt heiraten. Das ist auch ein wichtiger Grund dafür, dass sich Dänemark bei vielen dieser Paare enormer Beliebtheit erfreut.

Man kann zwar einen eigenen Trauzeugen mitbringen, das ist aber nicht unbedingt notwendig. Denn sollte keiner dabei sein, nimmt diese Position einfach jemand vom verheiratenden Standesamt oder der Kirche ein. Lediglich an Wochenenden kann es sein, dass das nicht möglich ist. Dann ist es empfehlenswert, dass man jemanden mitnimmt.

Die genauen Kosten sind schwer vorherzusagen und von einigen unterschiedlichen Aspekten abhängig. Faktoren sind beispielsweise, ob man eine Agentur engagiert, ob man kirchlich oder standesamtlich heiraten will, wie viel Zeit man in Dänemark verbringen will, wo genau man seine Hochzeit in Dänemark haben will und welchen zusätzlichen Luxus man sich leisten will.

Ja, das ist überhaupt kein Problem und bei vielen Paaren sehr beliebt. Denn so kann man zusätzlich zur Hochzeit in Dänemark gleich auch das Land besser kennenlernen und seine neue Ehe mit einem tollen Urlaub in diesem wunderschönen Land beginnen. Das Ganze kann man natürlich entweder selbst organisieren oder auch eine Agentur dafür engagieren.